Cafe Book Shop Singer

Schirach – Eine Generation zwischen Goethe und Hitler

32,00

Oliver Rathkolb

 

2020, Hardcover, 352 Seiten
Molden Verlag
978-3-222-15058-6

 

Teilen
Schirach – Eine Generation zwischen Goethe und Hitler

Das Angebot des „Führers“ an den 18-jährigen Baldur von Schirach ist verlockend: „Solche jungen Männer braucht die Partei, braucht Deutschland!“ Der angehende Student der Germanistik und Kunstgeschichte kann diesem Ruf Hitlers nicht widerstehen, es beginnt eine steile Karriere.1930 wird er zum Reichsjugendführer ernannt, als treuer Paladin seines Herrn schwört er die „Hitlerjugend“ auf die „braune Revolution“ ein. Er träumt von einem faschistischen Europa unter deutscher Führung und lässt als Gauleiter von Wien die jüdische Bevölkerung in die Todeslager deportieren.1946 wird Baldur von Schirach, inzwischen Vater von vier Kindern, in Nürnberg wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu 20 Jahren Haft verurteilt. Seine Familie muss mit den düsteren Schatten der NS-Verstrickungen leben …

 

  • Die schillernde Karriere des Reichsjugendführers und Gauleiters Baldur von Schirach
  • Eine Familie im engsten persönlichen Umfeld Hitlers
  • Das Kulturimperium Schirachs und seine „Europäische Ideologie“

 

Oliver Rathkolb, geboren 1955 in Wien, Univ.-Prof., DDr., ist Vorstand des Instituts für Zeitgeschichte der Universität Wien. Er ist Herausgeber der Zeitschrift „zeitgeschichte“ und Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats des Hauses der Geschichte Österreichs (HdGÖ). Zahlreiche Veröffentlichungen zu österreichischer und internationaler Zeit-, Kultur- und Musikgeschichte. Zuletzt erschien von ihm der Band „Fiktion ‚Opfer‘. Österreich und die langen Schatten des Nationalsozialismus und der Dollfuß-Diktatur“.

 

 

Pressestimmen

„Er war, was man heute wohl einen diabolischen Influencer nennen würde: einer der Erfinder des Images von Adolf Hitler […].“
Cathrin Kahlweit über Baldur v. Schirach, SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

 

„Ein Augenöffner über eine der zwielichtigsten Figuren des NS-Regimes.“
Joachim Riedl, DIE ZEIT

 

„Rathkolb hat akribisch recherchiert. In leicht lesbarem Ton entwirft der Historiker das vielschichtige Psychogramm eines skrupellosen, janusgesichtigen Mannes (…)“
MÜNCHNER MERKUR

 

„Oliver Rathkolb ist mit diesem aufwendig recherchierten und üppigst illustrierten Band ein großer Wurf gelungen.“
Klaus Taschwer, DER STANDARD

 

„Oliver Rathkolb zeichnet den Reichsjugendführer und Wiener Gauleiter Baldur von Schirach trefflich als Vergifter einer ganzen Jugendgeneration.“
Christian Weniger, KLEINE ZEITUNG

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Schirach – Eine Generation zwischen Goethe und Hitler“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.