Cafe Book Shop Singer

Rechtsextremismus – Musik und Medien

57,00

Sabine Mecking, Manuela Schwartz, Yvonne Wasserloos (Hg.)

 

2021, Hardcover, 376 Seiten
Schriften zur Politischen Musikgeschichte, Band 002
V&R unipress
978-3-8471-1327-0

 

Teilen
Rechtsextremismus – Musik und Medien

Rechtsextremismus, Musik und Medien umfassen ein Forschungsfeld, das Fragen nach der zunehmenden Ausdifferenzierung der Musik, ihrer Funktion und ihrem Einsatz in der rechtsextremen Szene nachgeht.

 

Dieser Band bündelt Beiträge aus verschiedenen Fachdisziplinen.

In inter- und transdisziplinärer Perspektive wird die politische und gesellschaftliche Sprengkraft der Musik der extremen Rechten analysiert.

Dabei steht die Pluralisierung der Musikstile sowie die Verbreitung von rechtsextremen Inhalten und Aussagen über Musik ebenso im Fokus wie die Wirkungen auf die Rezipierenden und die Entfaltung eines regelrechten Musikbusiness.

Die vielfältigen Beispiele und Perspektiven verdeutlichen die diversen Stilistiken, Formen und Medien dieser Musik.

Beleuchtet werden sowohl die Möglichkeiten und Grenzen der Erforschung von Rechtsextremismus, Musik und Medien als auch deren Konsequenzen für die praktische Arbeit in der Schule oder bei den Sicherheitsbehörden.

 

Prof. Dr. Manuela Schwartz ist Professorin für Historische Musikwissenschaft an der Hochschule Magdeburg-Stendal.

 

Prof. Dr. Yvonne Wasserloos ist Professorin für Historische Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

 

Prof. Dr. Sabine Mecking ist Professorin für Landes- und Zeitgeschichte an der Philipps-Universität Marburg.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Rechtsextremismus – Musik und Medien“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.