Cafe Book Shop Singer

Kleine jüdische Geschichte

17,50

Alfred Paffenholz

 

2022, Hardcover, 192 Seiten
Petersberg Verlag
978-3-7553-0023-6

Artikelnummer: 978-3-406-73767-1 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,
Teilen
Die Geschichte der Juden von der Antike bis heute

Klar, anschaulich und mit Blick für das Wesentliche erzählt Michael Brenner die wechselvolle Geschichte der Juden, die sich über 3000 Jahre und fünf Kontinente erstreckt. Der Holocaust, die Geschichte Israels und das amerikanische Judentum kommen ebenso zur Sprache wie die Anfänge in biblischer Zeit. Neue Einblicke vermitteln auch die zahlreichen Abbildungen, die mehr sind als nur illustrierendes Beiwerk.

Die Geschichte der Juden wird heute oft auf Verfolgungen, die tragischen Geschehnisse des Holocaust und die politischen Ereignisse im Nahen Osten verengt. Dieses Buch will den Blick öffnen für ein vielseitigeres und farbigeres Bild, zu dem vor allem auch der fruchtbare Austausch mit anderen Kulturen gehört. Obwohl sie immer eine kleine Minderheit waren, haben die Juden ihre Spuren in zahlreichen Kulturen hinterlassen, die großen Weltreligionen mitgeprägt und eigene Lebenswelten entwickelt.

Michael Brenner schildert prägnant und anhand treffender Beispiele die facettenreiche Geschichte einer Nation und einer Religion. Er nimmt den Leser mit auf eine Weltreise vom Vorderen Orient über die griechische und römische Welt, das maurische Spanien und Mitteleuropa bis nach Osteuropa, Israel und Amerika. So entsteht das faszinierende Panorama einer Geschichte, die gerade wegen der vielen Brüche und erzwungenen Neuanfänge durch ihre Kontinuität und Treue zu den eigenen Wurzeln beeindruckt.

 

Michael Brenner ist Professor für Jüdische Geschichte und Kultur an der Universität München.

 

Pressestimmen

„Ebenso pointiert, wie er im Buch die einzelnen Epochen dargestellt und mit einprägsamen Bildern illustriert hat, stellte er im Gespräch mit Amelie Fried einzelne Punkte heraus, ohne deren Einbettung in das Gesamte zu verlieren.“
Miryam Gümbel, Jüdische Allgemeine, 12. Februar 2009

 

„Präzise schildert der Autor die Auseinandersetzung zwischen den Makkabäern und den Hohepriestern, sieht man darin den ‘generellen Konflikt zwischen partikularistischen und universalistischen Interessen’.
(…) Michael Brenner [hat] eine solide, zuweilen verblüffende und stellenweise bewegende Einführung in die jüdische Geschichte vorgelegt. Es ist die Geschichte eines kreativen Behauptungswillens, geboren aus der Zuversicht, über alles Wandern hinweg bleibe die Schrift.“
Alexander Kissler, Süddeutsche Zeitung, 9. Juni 2009

 

„Michael Brenner gehört zu jenen Skeptikern, deren Forschung sich mehr Aufschluss von ‚vielen Geschichten’ erhofft als von ‚einer Geschichte’. (…) Das Narrativ, für das er sich entscheidet, ist aus der fein abgestimmten Sensibilität für kulturelle Unterschiede erwachsen, wie sie die Juden in ihrer jahrtausendelangen Zerstreuung entwickelt haben.“
Willi Jasper, Die Zeit, 8. Januar 2009

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Das könnte dir auch gefallen …