Cafe Book Shop Singer

Jüdische Identitäten und antisemitische Politiken im österreichischen Parlament 1861-1933

39,00

Saskia Stachowitsch, Eva Kreisky (Hg.)

 

2017, Hardcover, 336 Seiten
Böhlau Verlag Wien
978-3-205-20094-9

 

Teilen
Jüdische Identitäten und antisemitische Politiken im österreichischen Parlament 1861 -1933

Dieses Buch widmet sich der Beteiligung von Jüdinnen und Juden an der Entwicklung des österreichischen Parlamentarismus sowie ihren Konfrontationen mit Antisemitismus als Strategie parlamentarischer Politik. Das vielfältige Wirken jüdischer ParlamentarierInnen in Abgeordnetenhaus und Herrenhaus des Reichsrats sowie im Nationalrat der Ersten Republik wird anhand einer Kollektivbiographie und einer Analyse von Parlamentsdebatten sichtbar gemacht. Die Untersuchung geht außerdem den Transformationen von Antisemitismus im Parlament sowie den dagegen entwickelten Widerständen nach. Damit stellt das Buch einen politikwissenschaftlichen Beitrag an der Schnittstelle von Judentums-, Antisemitismus- und Parlamentarismusforschung dar.

 

Saskia Stachowitsch ist Elise-Richter-Research Fellow und Lektorin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien und Affiliated Scholar an der University of California, Berkeley. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Geschlecht und Militär, Privatisierung von Sicherheit sowie Judentum und Antisemitismus.

Eva Kreisky ist em. Professorin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Politische Theorie, Staat und Geschlecht sowie Demokratie- und Staatstheorien.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Jüdische Identitäten und antisemitische Politiken im österreichischen Parlament 1861-1933“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.