Cafe Book Shop Singer

Freud – Adler – Frankl

28,00

Hannes Leidinger, Christian Rapp, Birgit Mosser-Schuöcker

 

2022, Hardcover, zahlr. Abb., 288 Seiten
Residenz
978-3-7017-3566-2

 

 

Teilen
59 / 100
Die Wiener Welt der Seelenforschung

Sigmund Freud, Alfred Adler, Viktor Frankl – herausragende Größen des Wiener Geisteslebens, die innerhalb kurzer Zeit die Wissenschaft der Seelenforschung revolutioniert haben. Sie wurden zu den Gründungsvätern bis heute maßgeblicher Theorien und Behandlungsmethoden: der Psychoanalyse, der Individualpsychologie und der Logotherapie.

Aus welchen sozialen Milieus stammten sie, welches familiäre Umfeld hat sie geprägt und wie sahen ihre beruflichen Netzwerke aus?

Die Autor*innen erzählen auf spannende Weise eine hundertfünfzigjährige Kultur- und Wissenschaftsgeschichte und beleuchten dabei auch die komplizierten Beziehungen zwischen diesen drei Persönlichkeiten.

 

Hannes Leidinger, geboren 1969, studierte Geschichte, Klassische Archäologie und Ur- und Frühgeschichte in Wien.

Kurator von Ausstellungen, Berater von Radiosendungen und TV-Dokumentationen, Leiter von wissenschaftlichen Forschungsprojekten. Lehrtätigkeit am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien. Leiter der Außenstelle Wien des Ludwig Boltzmann Instituts für Kriegsfolgenforschung.

Zahlreiche Publikationen. Zuletzt im Residenz Verlag zusammen mit Christian Rapp „Hitler – prägende Jahre“ (2020) und zusammen mit Christian Rapp und Birgit Mosser-Schuöcker „Freud-Adler-Frankl“ (2022).

 

Christian Rapp, geboren 1964, Kulturwissenschaftler und Ausstellungskurator. Lehrbeauftragter an der Universität Wien, an der Universität für angewandte Kunst und an der New Design University St. Pölten.

Zahlreiche Ausstellungen und Publikationen zur Kultur- und Gesellschaftsgeschichte, Ausstellungen und Museumsprojekte im In- und Ausland.

Seit Jänner 2018 wissenschaftlicher Leiter des Hauses der Geschichte im Museum Niederösterreich. Zusammen mit Hannes Leidinger „Hitler – prägende Jahre“ (2020), Zusammen mit Hannes Leidinger und Birgit Mosser-Schuöcker „Freud-Adler-Frankl“ (2022).

 

Birgit Mosser-Schuöcker, Juristin und Autorin, ist seit 2008 für den ORF tätig. Ihr Spezialgebiet sind zeitgeschichtliche TV-Dokumentationen. Sie veröffentlichte Sachbücher zur neueren österreichischen Geschichte sowie eine Romantrilogie („Der Sturz des Doppeladlers“, „Kinder einer neuen Zeit“, „Die Stunde der Wölfe“). Zusammen mit Hannes Leidinger und Christian Rapp „Freud-Adler-Frankl“ (2022).

 

Pressestimmen

Wie zu erwarten, ist den drei Historikern, ausgewiesenen Kennern der Geschichte des 20. Jahrhunderts, neben der Darlegung der komplexen Ideengebäude ihrer drei Helden auch die Einordnung in historische Entwicklungen und Zusammenhänge gelungen.
Günther Haller, DIE PRESSE

 

Die Wiener Welt der Seelenforschung“ von Hannes Leidinger, Christian Rapp und Birgit Mosser erzählt, wie die drei Wissenschafter die Seelenforschung mit ihren Behandlungsmethoden der Psychoanalyse, der Individualpsychologie und der Logotherapie revolutioniert haben. Kultur- und Wissenschaftsgeschichte, aber auch die durchaus komplizierten Beziehungsgeschichten zwischen den drei Persönlichkeiten werden da besprochen.
Barbara Beer, KURIER

 

„Freud, Adler, Frankl“: Das Historiker-Trio Hannes Leidinger, Christian Rapp und Birgit Mosser-Schuöcker durchmisst die Wiener Welt der Seelenforschung.
Günter Kaindlstorfer, Ö1 Kontext

 

Die renommierten Kulturwissenschaftler:innen Hannes Leidinger, Christian Rapp, Birgit Mosser-Schuöcker legen mit „Freud/Adler/Jung“ eine fundierte wie gut lesbare Lebens-, Werk-, und Zeitgeschichte der bahnbrechenden Wiener Psychoanalytischen Schule vor und bieten dabei auch spannende Hintergründe und neueste Forschungsergebnisse.
Walter Pobaschnig, literaturoutdoors.com

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.