Cafe Book Shop Singer

Bronislaw Huberman

50,00

Piotr Szalsza

 

Originalsprache: Polnisch
2020, Hardcover, 524 Seiten
Hollitzer Wissenschaftsverlag
978-3-99012-618-9

 

Kategorien: , Schlagwörter: ,
Teilen
Leben und Leidenschaften eines vergessenen Genies

Bronislaw Huberman war einer der größten Geiger des vergangenen Jahrhunderts und – als Mitglied der Paneuropa-Bewegung – ein früher Befürworter eines vereinten Europas.

Der zuletzt in Vergessenheit geratene Großmeister des Violinspiels repräsentierte den für das 19. Jahrhundert und die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts charakteristischen Interpretationsstil, in dem der musikalische Ausdruck und dessen höchst suggestive Darlegung als Kriterien der Ausführung eine erstrangige Rolle spielten.

Huberman, in Polen geboren, war – neben seiner internationalen Karriere – auch Österreich verbunden:
Er war Ehrenmitglied der Wiener Philharmoniker, des Konzerthauses und der Hochschule für Musik, wo er eine Meisterklasse leitete.

1934 unterstützte er die Familien jener Arbeiter, die in den Februarkämpfen ums Leben gekommen waren, finanziell.

Piotr Szalszas Biografie zeichnet den Werdegang des Jahrhundertgeigers von seinen „Wunderkind“-Anfängen bis zur Position eines Künstlers von Weltrang.

 

Piotr Szalsza, geb. 1944, Absolvent der Musikakademie in Kattowitz, ist Autor von über 50 Musik- und Dokumentarfilmen und Regisseur von zahlreichen Theaterinszenierungen in Polen, Russland, Israel sowie in Österreich.

Er publizierte u. a. die Bücher “Karol Szymanowski in Prag” (1983)und “Max Kalbeck – ein Wiener aus Breslau” (2006).

2018 erschien der von ihm produzierte und inszenierte Dokumentarfilm “Julius Madritsch – Ein Gerechter unter den Völkern”.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Bronislaw Huberman“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.